Das reisende Kleid

Im Sommer 2019 startete eine amerikanische Designerin ein besonderes internationales Projekt. Eines ihrer Kleider sollte um die Welt reisen. Fotografen auf den ganzen Welt bewarben sich dafür das Kleid zu fotografieren.

Ich hatte das Glück als eine der wenigen Fotografen in Deutschland auf der Liste zu landen. Anfang September begann ich nach Kandidatinnen zu suchen, die sich darin fotografieren lassen wollten. Ich wurde schnell fündig, was bei einem so tollen Kleid, kein Wunder ist.

Ende September traf ich mich wie in einem Agentenfilm mit einer mir bis dahin unbekannten Fotografin, die auch das Glück hatte ausgewählt worden zu sein. Wir vereinbarten eine Treffpunkt trafen uns vor der tschechischen Grenze. Ganz geheimnisvoll wurde mir ein Beutel mit einem Gruss der Designerin überreicht.

Nun musste ich das Kleid unbeschadet nach Hause bringen und mit den Kandidatinnen ablichten, und ich hatte nur 4 Tage Zeit bis zur Übergabe an den nächsten Fotografen. Ende September hatte ich wie geplant alle Bilder im Kasten und schickte das Kleid auf eine abenteuerliche Reise per Post, wo es leider kurzfristig verloren ging, aber dann doch wieder auftauchte.

Mein Ziel für diese Projekt war es, möglichst viele verschiede Looks zu erschaffen um zu zeigen, was mit einem einzigen Kleid alles möglich ist. Ich organisierte 6 Shootings mit ganz unterschiedlichen Frauentypen und unterschiedlichen Locations: Südtirol, Bad Aibling und im Fotostudio Kolbermoor. Es entstanden tolle Bilder wie ich finde

Inzwischen habe ich ein goldenes Kleid angefertigt, in dem sich interessierte Kundinnen fotografieren lassen dürfen.